Fair Play For Strays e.V. Unser Lohn ist der Blick geretteter Tiere
Fair Play For Strays e.V.Unser Lohn ist der Blick geretteter Tiere
Wir auf Facebook
Ich möchte spenden !
Tierbedarf
Unser Partnershop

!!!! WICHTIGES UPDATE 18.03.2014 !!!!!

 

Hallo ich nochmal Euer Doychin

Leute , ich kann Euch sagen... das glaubt Ihr mir jetzt nicht.....wollte mich heute die liebe Tante Marion aus Frankfurt zu meiner ersten eigenen Pflegestelle nach Giesen fahren............... wollte ! ???
Aber wie Mädels heutzutage so sind meinte Sie mich noch schnell ein paar Freunden von Ihr vorstellen zu müssen um etwas mit mir anzugeben ( ich bin aber auch ein ganz lieber Stinker , sagt die Marion )
Na was soll ich Euch sagen....wow....also ich habe mal nicht schlecht geschaut als wir da angekommen sind....ein großes Haus ein eigener Garten.............so richtig groß zum rennen und buddeln und toben ,sogar zwei Hundekumpels waren da die mich ganz lieb begrüßt haben, (wisst Ihr, Tierschutzhunde können sich viele Geschichten erzählen )
Aber dann die beiden Menschen die da wohnen...........Kinners,was sind die toll, haben mich sofort gedrückt und geknuddelt...........und sich ganz doll in mich verguggt.......... Marion hat nur geschmunzelt und etwas von ....richtigem Riecher gemurmelt....(das muss ich nicht verstehen)
Na auf alle Fälle habe ich mal einen Test gemacht, ich bin mal ganz fix auf das gemütliche Ding im Wohnzimmer gehüpft und es mir erst mal bequem gemacht........ da keiner mit mir geschimpft hat , denke ich, hier fühle ich mich wohl...... die haben dann etwas gemurmelt von : der Doychin ist angekommen und die Tante Marion hat gleich die Beate angerufen und dann haben die doch tatsächlich dicke Tränchen geweint......verstehe einer diese komischen Mädels.... so schlimm ist das doch nicht das ich mal das Sofa ausprobiert habe ,...oder tztztz
Also, wir haben dann gemeinsam beschlossen das ich hier bleibe...... und das ist gut so, hier fühle ich mich pudelwohl, hier darf ich ein neues Leben beginnen, mein erstes eigenes Frauchen sagt: das habe ich verdient..................und soll ich Euch was sagen, das habe ich Euch allen zu verdanken,
Ihr habt mir ein lebenswertes Leben geschenkt, das werde ich Euch nie vergessen,wenn ich auch noch eine ganz große Bitte an Euch habe, bitte vergesst meine Freunde im Ausland nicht, so viele haben ein schweres oft unwürdiges Leben mit Hunger Durst Schmerzen und Leid, bitte kämpft weiter für Sie,...sie haben nur Euch, sie brauchen Euch, bitte lasst sie nicht im Stich!
Euer Dankbarer Doychin,...jetzt Hank ( mein erstes eigenes Frauchen sagt der Name passt viel besser zu mir,..cool gell.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

UPDATE 17.03.2014

Hallo ich bin es Euer Doychin,
Ich bin daaaaaaaa , ich bin endlich in dem Land angekommen von dem mir so viele in den langen einsamen Monaten in der Klinik erzählt haben,... Deutschland nennen die das Land.
Hier werden "fast" alle Hunde von Menschen mit viel Liebe und Respekt behandelt?
Noch kann ich das gar nicht glauben ..... sollte es wirklich wahr sein ? Keinen Hunger mehr, keine Schläge..........keine Menschen die mich verjagen wenn ich um etwas Futter oder Liebe bettel?

Ich kann das noch gar nicht richtig glauben, aber ich liege hier in einem kuscheligen Hundekörbchen das ja eigentlich einem der Hunde von Marion und Andrea gehören, aber Kiko hat es mir einfach so überlassen , bestimmt hat er gemerkt das ich noch sehr müde und auch ängstlich bin von der weiten Fahrt.
Cool, kaum hier und schon nette Freunde die mit mir teilen

Leute eines muss ich aber mal los werden, ich BEDANKE mich bei Euch von ganzem Herzen........ ohne Eure Unterstützung hätten mich Marion und Beate niemals so versorgen lassen können, meine Rechnungen waren nämlich ganz schön hoch weil es mir ja wirklich sehr schlecht gegangen ist. Beate wird sie in den nächsten Tagen hier einstellen damit Ihr mal seht was da so zusammen kommt................na ja und ganz ehrlich, ich habe vorhin mal gelauscht, die wollen mich hier ja schon wieder einem Tierarzt vorstellen.....tztz "vorstellen" nennen die das .... Da werden die mich ja auch wieder piksen und an mir herumwurschteln,... aber ehrlich, ich glaube das muss sein denn irgendwann will ich ja auch mal mit den anderen Hunden springen und toben !
Denn jetzt beginnt doch mein neues Leben und ich verspreche Euch ganz fest , ganz schnell wieder gesund zu werden , Pfote darauf !

 

Doychin : Mein Halsband....meine Leine....mein Bett... :-)))))

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

UPDATE 08.03.2014

Doychin fühlt sich gut und liebt es rauszugehen für Spaziergänge. Er geht an der Leine so gut, wie ein echter Haushund.♥♥

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

UPDATE 01.03.2014

Neue Bilder von Dyochin

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

UPDATE 22.02.2014

2 neue Videos und die Info daß unser Schatz weiterhin zunimmt. :-))))

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

UPDATE 17.03.2014

Neue Bilder von Doychin. Er wiegt jetzt fast 27 Kg

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

UPDATE 09.02.1014

Neuigkeiten von Doychin
Lt. Aussage der Ärzte geht es Doychin schon etwas besser, vor allem hat er mittlerweile einen gesunden Appetit und frisst und frisst so das die Futterkosten die wir zahlen nicht mehr ausreichen. Wir werden nochmal sein Nierenfutter bestellen müssen das sehr teuer ist und währen daher sehr froh wenn der ein oder andere uns hier noch etwas unterstützen könnte .

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

UPDATE 04.02.1014

Die neusten Bilder von unserem Sorgenkind. Leider sind die Nierenwerte wieder leicht erhöht und die Impfung muss noch aufgeschoben werden.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

UPDATE 30.01.2014

Doychin hat seinen Appetit wieder gefunden und hat in 2 Tagen 600 Gramm zugenommen. Das ist natürlich nicht viel, aber ein Schritt in die richtige Richtung
Jetzt müssen nur seine Nierenwerte am Ende der Woche gut sein. Bitte, drückt die Daumen für Doychin mit!

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

UPDATE 23.01.2014

 

Neue Bilder und Infos über Doychin von dieser Woche:

Am Mittwoch wurden erneut Bluttests gemacht und Doychins Werte waren alle in der Norm. Die Ärzte waren so zufrieden, dass er seit Donnerstag keine Infusion mehr bekommt und sie warten jetzt eine Woche und schauen, ob seine Werte weiterhin gut bleiben. Seit Montag bekommt er sein Diätfutter und seit Ende letzter Woche das Medikament Ipakitine. Wir drücken jetzt alle die Daumen, dass dies ausreicht und seinen Nierenwerte weiterhin in der Norm bleiben. Außerdem hat er am Donnerstag seine Futterportion wieder ganz allein aufgegessen - ohne dass ihm jemand gut zureden musste. Hoffentlich hat er wieder sein Appetit gefunden. Er braucht definitiv noch ein paar Kilos drauf.
Mitte/Ende nächster Woche wissen wir wie es um seine Nierenwerte steht.
Alle Daumen sind ganz fest gedrückt!

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

UPDATE 18.01.2014

Doychin läuft jetzt schon viel besser. Leder muss er einen Trichter tragen, weil er ständig der Zugang für die Niereninfusion heraus zieht. Leider ist auch sein Appetit wieder schlechter geworden - sein Arzt ist der Meinung, dass dies an seinen Nierenproblemen liegt.

Hier ein neues Video von unserem Schatz.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

UPDATE 13.01.2014

Unser Paket mit vielen tolle Geschenke für Doychin ist angekommen. Er aß einige der Snacks und Konserven :-))). Und hier das Video von heute und 2 Bilder.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

UPDATE 12.01.2014

Doychin hatte heute seinen Spaziergang im Freien. Er war glücklich, draußen zu sein.

 

und hier neue Bilder von heute

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

UPDATE 06.01.2014

Doychin ist okay. Steht auf und hält sich immer mehr alleine auf den Beinen.
Er mäkelte über das Essen, aber nach Änderung der Dose gibt es jetzt keine Probleme mehr.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

UPDATE 03.01.2014

Zwei neue Bilder von Doychin vom 02.01.2014 und gute Neuigkeiten die uns hoffen lassen. Er kann jetzt selbständig Urin absetzen und braucht keinen Katheter mehr. Er ist sogar sehr sauber und macht es nicht auf seiner Decke. Wahrscheinlich war das Problem vorher wirklich nur deswegen da, weil er nicht genug Platz hatte und seine Box nicht schmutzig machen wollte. Er kann schon selbständig aufstehen, aber er ist noch sehr schwach. Die Impfungen werden sofort gemacht, sobald sie in der Klinik das Gefühl haben, dass er sie gut vertragen wird.

Der Bericht des Neurologen über die Untersuchung vom 28.12.13 haben wir bekommen aber durch die vielen medizinischen Fachausdrücke wird die Übersetzung etwas länger dauern. Der Neurologe hat ihm aber Physio und eine Vitamintherapie verordnet.

Wir hoffen das wir die nächsten Tage auch eine Aussage über die Verträglichkeit mit anderen Tieren bekommen und wir dann für den armen Schatz vielleicht doch eine schöne Endstelle finden, er kann doch nach all dem nicht zurück auf die Straße

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

UPDATE 27.12.2012

frisch gebadet, Untersuchungen wurden auch schon vorgenommen, allerdings warten wir sehnsüchtig auf die Übersetzung unserer Dolmetscherin.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

UPDATE 26.12.2013 / 21.00 Uhr
Doychin, das neuste Foto von heute aus der Klinik

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

UPDATE: 26.12.2013 / 19.00 Uhr
So, hier die ersten Neuigkeiten von unserem Christkind Doychin.
Doychin ist für die nächsten 30 Tage sicher untergebracht, nach der Zusage
für die Kostenübernahme wurde der junge Mann heute Morgen in eine ganz moderne
Klinik in Sofia gebracht,
Dort erwartet ihn ein eigenes kleines Zimmer in dem er
sich das erste mal nach seinem Unfall vor 14 Tagen frei bewegen kann.
Das war leider in der TA Praxis der Tierärtztin die ihn notdürftig untergebracht hat
nicht möglich da er dort in einem kl. Zimmerkäfig ausharren musste und nur zur
Untersuchung oder für ein paar Übungen herauskam !
 
In der Klinik werden jetzt erst einmal genauere Untersuchungen ,
Röntgenbilder und eine Magnet-Resonanz-Tomographie folgen um über den genauen
Gesundheitszustand Auskunft geben zu können, die Ärzte vermuten zwar das Doychin
wieder laufen lernen wird, allerdings wurde auch eine alte Verletzung
festgestellt die wohl darauf hindeutet das der arme Schatz schon einmal einen
Unfall hatte oder aber schwer geschlagen wurde !
 
Gleichzeitig werden alle nötigen Impfungen gegeben damit der Schatz bald
reisefertig ist !
 
Doychin ist geschätzte 2 Jahre alt, Kastriert, (Wohl von einem
KastraProgramm das öfters in Sofia gestartet wurde.)
Zu Menschen ist er sehr nett und freundlich, knottert bei den
Untersuchungen kein bisschen und lässt alles tapfer über sich ergehen.
Wie er zu anderen Tieren steht kann noch nicht verlässlich gesagt werden da
er sich die letzten 14 Tage nur in der engen Box aufhalten musste. Er hat zwar
auf die anderen Tiere die als Patienten die Praxis besucht haben nicht reagiert,
allerdings ist dies keine verlässliche Aussage da er noch Schmerzen und nur die
Enge der Box hatte !
Wir werden die nächsten Tage versuchen eine verlässliche Aussage zu
bekommen.
Vielleicht ist hier jemand der sich in den lieben großen Kerl verliebt und
ihm eine faire Chance auf ein Leben in Sicherheit schenken möchte.
Liebe Leser:
Doychin`s Behandlung und die Unterkunft werden noch längere Zeit kostenintensiv sein. Wir freuen uns über jede Unterstützung, damit Doychin eine schmerzfreie und glückliche Zukunft ermöglicht werden kann.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Ganz dringend Weihnachtsengel gesucht !!!
Liebe Tierfreunde
heute am "Heiligen Abend" gerade beim Abendessen erreichte mich nachfolgende Nachricht,
Vielleicht muss ich erwähnen das dieser Abend für mich nicht`s mit .. Heilig, nicht`s mit Freude, noch etwas mit viel Liebe zu tun hat, denn wie ich und Ihr alle wisst, geht das Grauen in Form von Doghunters weiter durch die Straßen, verhungern Tiere oder werden gequält und getötet !
Doch dieser heutige Abend bekam für mich gerade eine neue Bedeutung........
Irgendwo in Bulgarien braucht ein Straßenhund unsere Hilfe......und wir werden an diesem Abend , .. ich hoffe mit Eurer Hilfe, ein Weihnachtsmärchen wahr werden lassen !
Unser Verein hat gerade die Kostenübernahme für dieses arme Seelchen zugesagt und wir wollen auch versuchen einen Platz für Ihn zu finden.
Bitte helft uns dabei Weihnachtem zu einem ganz besonderen Fest der Liebe werden zu lassen.
Hier der Text der uns erreicht hat.....................................................................................................................
.................................................................................................................................................................................................

An erster Stelle möchte ich dir und deinen Lieben eine fröhliche und besinnliche Weihnacht und einen guten Rutsch ins Jahr 2014 wünschen!
An zweiter Stelle möchte ich dich leider um Hilfe bitten.
Vor zwei Wochen ist eine liebe Freundin, die ich seit meiner Kindheit kenne, Zeugin eines Unfalls geworden. Ein Straßenhund wurde angefahren.
Natürlich ist der Fahrer weiter gefahren.
Meine Freundin konnte den verletzen Hund nicht sich selbst überlassen (was seinen Tod bedeuten hätte) und hat ihre Tierärztin angerufen, damit sie ihn gleich behandelt. Seit dem ist der Hund unter ärztlicher Behandlung und Beobachtung.
Seit dem sucht meine Freundin ein Tierheim (mit ärztlicher Betreuung) oder eine Organisation, die ihr helfen könnte. Sie kann den Hund nicht selbst behalten, weil sie schon einen Hund hat und in einer Wohnung mitten in Sofia lebt, und auf der Straße kann sie ihn nicht wieder aussetzen – das wird er nicht überleben. Lange wird sie auch die Tierarztrechnung nicht mehr bezahlen können, auch nicht mit Hilfe ihrer Freunde. Sie ist verzweifelt! Hier die Geschichte (sie steht aber auch auf meiner FB Seite):
 
„Ein HILFERUF! Das ist Doychin! Einer von diesen Hunden, die irgendwo im Stadtviertel leben und wenn man sie sieht, denkt man: wow, was für ein Riese, wie ist er bloß so groß geworden?!?!
Ich kannte ihn bis Dienstagabend nicht, bis er nach einem Aufprall mit einem Auto schreiend 5 Meter neben mir landete.
Natürlich fuhr der Autofahrer weiter, er wurde nicht mal langsamer, obwohl sein Licht kaputt war. Plötzliche Panik, der Hund schleppte sich nur auf 2 Beine und jaulte, Blut floss aus seinem Rücken und er brach auf dem Bürgersteig zusammen.
Ich rief meine Tierärztin an, ich erwischte sie im Restaurant und erzählte ihr, dass sie gleich kommen soll, weil es dem Hund sehr schlecht ging. Gott sei Dank kam sie nach 15 Minuten an und mit Hilfe von noch 3 Leuten schafften wir ihn in ihre Praxis.
Er kam an den Tropf, die Wunde wurde gereinigt und zu seinem Pech stellte sich heraus, dass die Wunde wirklich schlimm ist. Nach einem Not-Röngenbild in der Tierklinik stellte sich heraus, dass sein größtes Problem ist, dass sein Rücken ein Trauma erlitten hat.
Drei Wirbel sind verschoben, so dass er seine Hinterbeine nicht bewegen kann (wir wissen noch nicht, ob dauerhaft oder vorübergehend), außerdem kann er seine Ausscheidungsfunktionen nicht kontrollieren. Seitdem sind schon 3 Tage vergangen, in denen Doychin sich in der nächsten tierärztlichen Dienst unter ständige Beobachtung und Pflege befindet.
Seine Genesung wird sehr lange dauern. Wir bekamen als Stammkunden und dafür, dass Doychin ein Strassenhund ist, einen Rabatt, trotzdem kostet ein Tag in der Tierklinik 35 Leva. Bis jetzt haben Milena (sie war auch Zeugin der Tragödie) und ich 150 Leva bezahlt. Meine Bitte ist, falls Sie möchten, uns bei einem Teil der Kosten zu helfen, weil weitere Röntgenbilder, Untersuchungen und Therapien folgen werden – hoffentlich ohne OPs. Doychin kann in diesem Zustand nicht wieder auf die Strasse. Er wird dort jämmerlich verenden.
Er ist nur 2 Jahre alt, brav und lieb wie ein Lamm. Wir suchen ein Tierheim mit tierärztlicher Versorgung, das Doychin übernehmen kann oder Adoptanten aus dem Ausland, aber dies wird noch seine Zeit brauchen.
Falls Sie uns freundlicherweise helfen würden, wären wir Ihnen unendlich dankbar!“ KANNST DU IRGENDWIE MEINER FREUNDIN UND SOMIT DEM HUND HELFEN? Pflegestelle hier oder Organisation, die den Hund übernimmt?
Du hast so gute Beziehungen… Wie ich schon schrieb, kenne ich sie seit meiner Kindheit und ich weiß, dass sie nicht einfach schlimme Bilder postet oder Geschichten erfindet, nur um gutgläubigen Menschen Geld aus dem Kreuz zu leiern. Sie braucht wirklich Hilfe! Der Hund kann nur bis Sylvester in der Klinik bleiben und dann weiß sie nicht wohin mit ihm Ich weiß, dass ist kein rumänischer Hund, aber es ist so traurig, dass die wenigsten Menschen in Bulgarien, die was Gutes tun und nicht wegschauen, allein gelassen werden. Sie war nicht die einzige Zeugin, aber die anderen sind einfach weiter gegangen. Der Hund hatte Glück in Unglück, aber für wie lange?!?!
Wir sind für jede Hilfe unendlich dankbar!
Es würde uns allen das Herz brechen diesen Engel wieder zurück auf die Straße schicken zu müssen.In Bulgarien hat er keine Chance !!!

Bitte helft uns und Doychin den Traum eines Straßenhundes wahr werden zu lassen, er hat es so sehr verdient !

Spendenkonto:

Fair Play for Strays e.V.
Frankfurter Volksbank
Iban:DE78501900006201766573
BIC: FFVBDEFF
P-PAL:fair-play-for-strays@freenet.de

Selbstverständlich stellen wir Ihnen bei Bedarf gerne eine Spendenquittung aus .


Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fair-Play-For-Strays e.V.