Fair Play For Strays e.V. Unser Lohn ist der Blick geretteter Tiere
Fair Play For Strays e.V.Unser Lohn ist der Blick geretteter Tiere
Wir auf Facebook
Ich möchte spenden !
Tierbedarf
Unser Partnershop

Chronik

Wenn keiner mehr an Wunder glaubt

 

Wenn keiner mehr an Wunder glaubt,

dann wird’s auch keins mehr geben.

Denn wer der Hoffnung sich beraubt,

dem fehlt das Licht zum Leben.

 

Wenn keiner mehr darauf vertraut,

dass Wunder noch geschehen,

wie soll der Mensch in seiner Haut

sein Leiden überstehen?

 

Wenn keiner mehr an Wunder glaubt,

musst du's allein riskieren:

Im Baum des Lebens, grün belaubt,

sind täglich Wunder aufzuspüren

 

Elli Michler  

Aus: E.M.: Ich wünsche dir Zeit für ein glückliches Leben © Don Bosco Medien GmbH, München, 2011

www.ellimichler.de    

NICI - ein hilfloses Hundekind - unser Weihnachtshund 2012


Wir alle kennen die Bilder bei denen wir darüber nachdenken den Text dazu lieber nicht zu lesen, aus Angst wieder einmal nicht helfen zu können, wieder einmal zu lesen wie grausam Menschen sein können, wieder einmal im Schlaf von diesen Bilder verfolgt zu werden, ,genau so erging es uns mit dem Bild von Nici, einer kleinen erst 6 Wochen alten BLINDEN Schäferhündin ! Und doch haben wir den Text gelesen........und wieder war er da, der stechende Schmerz hier vor dem PC zu sitzen und nicht`s tun zu können. Nici wurde mit 6 Wochen in der Tötung abgegeben und stand schon für den nächsten Tag auf der Tötungsliste weil man blinde Welpen in Cordobal nicht vermitteln kann.................... Ein 6 Wochen alter Welpe, von seiner Mama und den Geschwistern getrennt in einer Tötungsstation abgegeben, wo es nur so nach Leid und Tod riecht, Mutterseelen alleine in eine kahle enge kalte Zelle gesperrt , mit dem weinen der anderen Hunde im Ohr ! Blind , den Tod zu spüren .......wie grausam können Menschen sein ??? Eigentlich wollten wir uns die nächste Zeit mal um unsere HP kümmern die leider immer noch nicht ganz fertig ist, Eigentlich wollten wir uns um die anstehende OP unseres Sorgenkindes Toby kümmern, und eigentlich wollten wir uns auch auf die geplante Aktion am 2.2.2013 Hilfe für Mensch und Tier in Frankfurt vorbereiten...........Eigentlich........ vielleicht hätte das auch wunderbar funktioniert wenn nicht,.. ja, wenn nicht hier in FB das Bild eines kleinen 6 Wochen alten Schäferhundbabys aufgetaucht wäre......... Wieder einmal hat nur unser Herz entschieden denn wegschauen können wir jetzt nicht mehr Wieder einmal möchten wir einem Hundekind zeigen das nicht alle Menschen grausam sind und wieder einmal werden wir für die Greultaten eines einzigen Menschen gerade stehen und versuchen Nici in ein glückliches Hundeleben zu führen ! Nici wird in Cordoba auf die Ausreise nach Deutschland vorbereitet und wir vom Verein Fair Play for Strays e.V. freuen uns alle schon sehr auf unser kleines Weihnachtsengelchen das hier in D umgehend einem Tierarzt und Augenspezialisten vorgestellt werden wird ! "Das Wenige, was du tun kannst, ist viel – wenn du nur irgendwie Schmerz, Weh und Angst von einem Wesen nimmst." Diese Worte stammen von Albert Schweizer und wir möchten sie gerne diesen Weihnachten für Nici wahr werden lassen ! Doch wieder einmal stehen wir auch vor der Frage nach dem "WIE sollen wir die Verantwortung für die finanzielle und medizinische Versorgung auf unbestimmte Zeit übernehmen?“ Deshalb unsere Bitte um finanzielle Hilfe an Euch, Bitte helft uns dabei Nici hier in Deutschland medizinisch versorgen zu lassen und Sie bis wir eine geeignete Familie für Sie gefunden haben, die sie alles Leid ihres kurzem Lebens vergessen lassen kann , Unsere Bankverbindung ist Commerzbank Worms Ktnr.0380199000 Blz:55340041 oder PayPal: fair-play-for-strays@freenet.de Fair Play for Strays ist ein eingetragener Verein im Amtsregister Ludwigshafen (VR 60743) Wir sind wegen Förderung des Tierschutzes durch vorläufige Bescheinigung des Finanzamtes Frankenthal Steuer-Nr. 15/660/1352/1 vom 20.09.2012, ab 20.09.2012 als steuerbegünstigten Zwecken dienend anerkannt . Spenden an den Verein Fair Play for Strays können steuerlich geltend gemacht werden.

Liebe Freunde und Spender von Nici !


Leider haben wir eine gute und eine schlechte Neuigkeit für Euch! 
Erst einmal die gute Nachricht, Nici geht es besser !
Wir werden/müssen aber die Hilfe für Nici beenden !
Leider wurde uns mitgeteilt, dass trotz anderer Absprache ,Nici nicht an uns vermittelt werden wird !!! Die Motte soll in Spanien bleiben ! Ganz zu schweigen, dass uns Nici`s Schicksal sehr, sehr zu Herz gegangen ist und wir die kleine Motte alle schon schrecklich lieb gewonnen hatten, hatten wir ja auch schon eine Endstelle für sie in Deutschland gefunden und ihrem Weg ins Glück stand nichts mehr im Weg ..........bis auf , ja bis auf die Pflegestelle die Nici aus der Tötung geholt hat !
Wir möchten niemandem zu nahe treten, niemanden verurteilen den wir nicht kennen, aber es kann nicht angehen, dass wir hier tagelang um Infos betteln müssen, und Bilder bekommen wir trotz täglichen Bittens überhaupt nicht.

Heute nach vielen Stunden Recherche fanden wir heraus, dass die PS in Spanien privat Spenden sammelt.......

Wir haben noch einmal mit Telefonaten und Bitten und Betteln versucht eine Zusage für Nici zu bekommen, leider versucht die PS, Nici als Spendenträger zu nutzen und wir können dies nicht verhindern !

Wir werden dem hier aber ein Ende setzen und nicht weiter unseren Kopf dafür hinhalten und gar Euer Geld ins Nirwana schicken. Wenn wir Spenden sammeln, dann stehen wir hinter dem was wir tun und das Geld kommt da an, wo es dringend gebraucht wird, nämlich bei der armen Seele, der wir gemeinsam helfen wollen.
Dafür stehen wir und das wird sich niemals ändern.
Wir hoffen und beten von ganzem Herzen, dass Nici in gute Hände kommt und wenn es Pia und mir auch das Herz zerreißt, aber es gibt so viele Hunde, die so dringend Hilfe brauchen, dass wir uns nicht weiter auf ein gewagtes Spiel einlassen werden !
Wir werden jedem, der es möchte, sofort seine Spende, ohne wenn und aber, zurück schicken ! Wir möchten Euch einfach nur bitten, uns kurz Eure Bankverbindung per PN angeben und das Geld geht sofort an Euch zurück !

Allen anderen, die trotzdem gerne einem anderen Hundchen mit der Spende das Leben retten möchten, können wir zusagen, dass wir uns sofort darum bemühen werden, einem Hund der sonst keine Chance hätte, zu uns holen und ihm den Weg in ein glückliches Hundeleben ermöglichen!

Wir fühlen uns in zweifacher Hinsicht gerade misserabel, Nici nicht helfen zu können und das Versprechen an Euch, für Nici alles zu tun ,nicht einhalten zu können, trifft uns schwer ! Wir hoffen, dass Ihr uns etwas verstehen könnt, wir hätten für Nici alles Erdenkliche getan aber "Tierschützer" binden uns die Hände, für uns unfassbar. Wir können uns bei Euch nur von ganzem Herzen entschuldigen ! Nici im Stich zu lassen war niemals unsere Absicht !


Projekte
September  2012

 

Unsere
erste Aktion als Verein am 19.09.2012

Im Rahmen einer besonderen Aktion setzte sich Jörg Schlönvoigt
Schauspieler der Doko Soap Gute Zeiten, schlechte Zeiten für 15
Minuten an die Kasse des Fressnapf Worm um für uns :Fair Play for
Strays ,Geld zu sammeln und uns als Verein in Gründung zu unterstützen.

 

Wir selbst vertraten den Verein und den Tierschutz mit einem Infostand
über das Leben und Leiden der Strassentiere im In und Ausland
besonders in Rumänien und der Ukraine und beantworteten viel Fragen
der Besucher .

Wir danken ganz herzlich Sarah Ullrich die uns diese tolle Möglichkeit
zu helfen, vermittelt hat ,natürlich dem ganzen Fressnapf Team für
die freundliche Unterstützung und Hilfe und selbstverständlich auch
Jörn der extra zu Hause das schnelle kassieren geübt hat und sich
durch nichts hat ablenken lassen um für die Tiere so viel als
möglich einzunehmen.

Allen Beteiligten und dem ganzen Team von Fair Play die hinter den Kulissen
daran mitgearbeitet und organisiert haben " Ganz Lieben Dank.

 

Das Geld das Jörg für uns erarbeitet hat wurde vom Fressnapf in einen
Warengutschein im Wert von 500 Euro umgewandelt . Diese Sachspenden
werden bei unserem geplanten Rumänientransport dem Tierheim Speranta
in Craiova geliefert werden !



Weihnachten 2012

Am 1.12.2012 in Frankfurt B-Ebene ab 13:00 Uhr

 

Wir werden nicht die Hände in den Schoß legen,                              
Wir werden nicht einfach nur hoffen, dass alles besser wird.
Wir werden kämpfen und.............
Wir werden Euch bitten, uns dabei zu unterstützen !

 

Für viele Tierschützer ist die Zeit vor Weihnachten besonders schwer, da man das oft grausame Los der Tiere nicht schlagartig ändern kann.
Als Tierschützer wird unser Alltag jeden Tag wieder von Traurigkeit und Fassungslosigkeit, vom Kampf um Leben und Tod, von Hoffen und Bangen bestimmt… umso glücklicher machen uns die Momente in denen wir helfen können, mit Eurer Hilfe helfen können!
Wir möchten Euch heute ein Projekt vorstellen das wir bis Weihnachten verwirklichen wollen !
Wenn wir alle Heiligabend zu Hause in warmen Zimmern, unter Weihnachtsbäumen, unsere Geschenke auspacken, lasst uns an die Menschen denken, die nicht einmal ein Dach über dem Kopf haben, viele Obdachlose werden mit ihren Tieren irgendwo in eisiger Kälte alleine sein ! Ihnen wollen wir dieses Schicksal wenigstens zum Fest der Liebe etwas erträglicher machen. Wir werden in Frankfurt die Obdachlosen Unterkünfte aufsuchen und die Tiere von Obdachlosen und von bedürftigen Menschen mit dem Notwendigsten versorgen, wobei wir den Menschen, bei unserer Tierschutzarbeit aber auch nicht vergessen wollen!
Dazu bitten wir Euch um Hilfe, wir benötigen finanzielle Unterstützung, um kranke Tiere einem TA vorzustellen und eventuelle Impfungen vornehmen lassen zu können.
Wir benötigen für unsere Weihnachtspakete noch Lekkerlies für Hunde und Katzen, kleine Spielsachen, wie Bälle, Kauknochen usw. und ......jetzt sind die Backfeen unter Euch angesprochen für Herrchen oder Frauchen Weihnachtsgebäck !
Bitte helft, uns gerade zur Weihnachtszeit, auch denen zu helfen, die wir sonst aus unseren Gedanken gestrichen haben !

 


Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fair-Play-For-Strays e.V.